Schiessprogramm 2020 Gewehr 50m

1. Interner Schiessbetrieb

Vom April bis Oktober bestehen für die KK-Sektion von Dienstag bis Freitag von 17.00 bis 20.00 Uhr Trainings-/Schiessmöglichkeiten, wobei am Dienstag und am Donnerstag auch Pistolenschützen am trainieren sind. Am

Dienstag und Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr kann das offizielle Übungsprogramm, das zur Jahresmeisterschaft zählt, sowie die internen Wettkämpfe wie Gruppenmeisterschaftsvorrunden, Mannschaftsmeisterschaften, Volksschiessen und Rehalpmeisterschaft zu schiessen.

Die Nachwuchskurse werden am Dienstag und Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr durchgeführt. Jeder Schütze, der das offizielle Übungsprogramm absolviert, erhält einen persönlichen Container mit allen nötigen Standblätter für das zur Jahresmeisterschaft zählende Programm. (Ausgenommen das Volkschiessen).

Medaillen und PP Nach spez. Reglement ​

 

2. Gesellschaftsübungen

  Scheibe Anzahl Schüsse Anzahl Passen je 1 PP ab PP-Rangliste
          Rang 1 Rang 2 Rang 3
 Sektion Serie Wehrenbach

A 10

A 10

A 10 

10

4+(2*3)

10 

Min. 6

Min. 6

Min. 6  

90 / 88

90 / 88

90 / 88  

20

20

20 

10

10

10 

5

5

 Rehalpmeisterschaft 

A 10

A 10

30 lg

30 kn 

3

Medaillen und PP Nach spez. Reglement     
 Volksschiessen

A 10

A 5

10

10 

1

1

Medaille oder Kranzkarte

Die Resultate der 1., 3. und 5. Runde der SSV-Mannschaft zählen für den SektionsStich. Die Resultate der 2., 4. und 6. Runde der SSV-Mannschaft zählen für den Wehrenbach-Stich. Die Anzahl Passen für die Stiche Sektion, Serie und Wehrenbach ist unbeschränkt. Die besten 6 Passen zählen für das Endresultat.

Regeln:

  • Bei Gleichheit entscheidet die schlechteste Passe, dann das Alter.
  • Es gilt das Prämienpunktesystem für KK vom 21.07.2011.

 

3. Rehalpschiessen

Siehe Schiessordnung 2012 (SO12), d.h.:

  • 30 Schüsse kniend und 30 Schüsse liegend.
  • Die RM ist innert einem halben Tag fertig zu schiessen.
  • Die einzelnen Passen dürfen nicht unterbrochen werden.
  • Bei Schützen, die nicht kniend schiessen, werden 10% der Kniendpassen in Abzug gebracht.
  • Liegendschützen ohne IV-Ausweis haben kein Anrecht auf Medaillen, das Resultat kann jedoch zur Jahresmeisterschaft gezählt werden nach Abzug von 10% der Kniendpassen.

 

4. Jahresmeisterschaft

Es zählen folgende Resultate:

  • Schweizerisches Vereinswettschiessen (Vereinsstich)
  • Kantonales Vereinswettschiessen (Vereinsstich)
  • Stadtverbandsschiessen (Vereinsstich)
  • Frühlingsschiessen
  • Sektionsstich ESF
  • Sektionsstiche gem. Gesellschaftsübungen (Summe der besten 6 Stiche)
  • Seriestiche gem. Gesellschaftsübungen (Summe der besten 6 Stiche)
  • Wehrenbachstiche gem. Gesellschaftsübungen (Summe der besten 6 Stiche)
  • Volksschiessen (Summe 10er Stiche)
  • Rehalpmeisterschaft (Total der 60 Schüsse)
  •  Die drei besten Resultate (Gruppenstiche) aus folgenden Wettkämpfen:
    • Freundschaftsmatch SSGN-Aussersihl-SGZ o Höfnerländli-Schiessen Pfäffikon SZ
    • Gmurethus-Schiessen Wollerau
    • Limmattaler Sportschützenfest, Wettingen-Würenlos
    • Kantonalstich
    • Freundschaftsmatch SSGN-Aussersihl-SGZ

 

Zur Ermittlung des prozentualen Endresultates wird die Totalsumme der erreichten Resultate in Prozent durch die Anzahl der Resultate geteilt. Senioren ab siebzigstem Lebensjahr können Sektions-, Serie- und Wehrenbachstiche aufgelegt schiessen.

Um in der Jahresmeisterschaft rangiert zu werden, müssen 80% der minimalen Anzahl Wettkämpfe absolviert werden. Die Mindestbeteiligung beträgt 6 Schützen. Wird die Beteiligung nicht erreicht, erfolgt die Rangierung wie bisher, hingegen entfällt die PPBerechnung, bzw. Wappenscheiben-Abgabe.

 

5. Wanderpreis (KK-Sektion)

Alle lizenzierte Aktiv-A können um den Wanderpreis (Zinnkanne) konkurrieren.

Folgende Wettkämpfe sind dabei zu absolvieren:

  • Vereinsstich am Schweizerischen Vereinswettschiessen
  • Vereinsstich am Kantonalen Vereinswettschiessen
  • Vereinsstich am Verbandsschiessen des VSpZU
  • Frühlingsschiessen VSpZU

Wer die höchst Punktzahl erreicht, erhält den Wanderpreis für ein Jahr (plus PP). Bei Punktegleichheit entscheidet das bessere Resultat gemäss oben aufgeführter Reihenfolge, dann das höhere Alter. Wer innerhalb von fünf Jahren die niedrigste Rangpunktezahl erreicht, erhält den Wanderpreis zum Eigentum. Bei Punktegleichheit entscheidet der bessere letzte Rang

 

6. Abrechnung der Stiche

Jeder Schütze erhält Ende Jahr eine persönliche Abrechnung der Stichkosten mit beigelegtem Einzahlungsschein.

Darin enthalten sind die Kosten des allgemeinen Schiessbetriebes im Rechnungsjahr.

Die Kosten werden berechnet wie folgt:

  • Aktive mit erfüllter Jahresmeisterschaft pauschal CHF 70.00
  • Aktive mit nicht erfüllter Jahresmeisterschaft CHF 30.00
  • Junioren bezahlen pauschal CHF 20.00
  • Die Rehalpmeisterschaft wird separat belastet CHF 20.00
  • Das Volksschiessen wird direkt am Schiesstag verrechnet

Wer als Gruppenschütze unentschuldigt dem Schiessanlass fernbleibt, bezahlt den Gruppendoppel.

 

Manuela Eugster, Schützenmeisterin Gewehr 10/50m

 

 

SSGN Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, welcher regelmässig viermal pro Jahr erscheint

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

© 2021 SSGN, Alle Rechte vorbehalten